Professional bookseller's independent website

‎Autographs‎

Main

Number of results : 69,449 (1389 Page(s))

First page Previous page 1 ... 974 975 976 [977] 978 979 980 ... 1038 1096 1154 1212 1270 1328 1386 ... 1389 Next page Last page

‎MUZAFFER NEBIOGLU, (Turkish vamp actress in 1950s), (1937-).‎

‎Original photograph signed and inscribed 'M. Nebioglu'.‎

‎Very Good Turkish Original b/w portrait photograph signed and inscribed by Muzaffer Nebioglu as 'Sevgilerimle'. 14x9 cm. Muzaffer Nebioglu was born in 1937 in Istanbul, Turkey. She is an actress, known for Yaman gazeteci (1961), Bir soförün hayati (1954) and Binnaz (1959).‎

‎MUZIO Claudia 1889 1936‎

‎Inscribed Photograph Signed‎

‎Renowned Italian soprano. IPS Van Riel 8�" X 11" n.p. 1924. Near fine. A dramatic head shot of a very flapper-looking Muzio in beaded head scarf inscribed big and bold to a Chicago pianist and music school founder: "To John Leiser / Sincerely / Claudio Muzio / 1924." Scarce and choice. This item has been archivally framed in a single cream matte UV-filtering glass and 3/4" antiqued silver frame overall dimensions 11�" X 14". The finest Muzio imaginable. unknown‎

Bookseller reference : 15459

Biblio.com

Main Street Fine Books & Manuscripts, ABAA
United States Estados Unidos Estados Unidos États-Unis
[Books from Main Street Fine Books & Manuscripts, ABAA]

€588.04 Buy

‎Muzzarelli, Alfred, Sänger (1890-1958).‎

‎Portraitpostkarte mit eigenh. U. O. O., April 1928.‎

‎1 S. 8vo. Brustbild im Profil. - "Iris"-Verlag, Nr. 660.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€30.00 Buy

‎MUÑIZ Y TERRONES, José (1839-1900).‎

‎Concepto del Mando y Deber de la Obediencia. Cartas a Alfonso XIII. Estudio bibliográfico-histórico-filosófico-jurídico-militar. Con un prólogo de José Canalejas y Mendez.‎

‎Madrid, Imprenta de Fortanet, 1893. Dos volúmenes en folio; XXV-827 pp. + 748 pp., 1 h. Con una lámina retrato fotográfica del autor, a cuyo pie figura un envío autógrafo del mismo. Encuadernación original en tela estampada. Don José Muñiz, autor de las "Ordenanzas de S.M. para el Régimen, Disciplina, Subordinación y Servicio de sus Ejércitos", publicadas entre 1880 y 1881, está considerado como uno de los mejores escritores militares españoles y representativo de la generación del cambio de siglo, de lo que es una muestra éstas tempranas "Cartas a Alfonso XIII", cuando éste cumplía los siete años.‎

MareMagnum

Hesperia Libros
Zaragoza, ES
[Books from Hesperia Libros]

€96.00 Buy

‎Myrdal, Gunnar, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger (1898-1987)‎

‎Brief mit eigenh. U.‎

‎o.J. Stockholm, ohne Jahr, Fol. 1 Seite. Gedruckter Briefkopf des "Institute for International Economic Studies". In adressiertem Umschlag.‎

‎"With kind regards Gunnar Myrdal". - Myrdal war erster Leiter der UNO-Wirtschaftskommission für Europa und wurde 1974 mit Friedrich August von Hayek für Pionierarbeiten auf dem Gebiet der Geld- und Konjunkturtheorie und die Analysen des Zusammenhangs zwischen ökonomischen, sozialen und institutionellen Phänomenen mit dem Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet.‎

Bookseller reference : 50697

‎Myslbek, Josef Vaclav, Bildhauer (1848-1922).‎

‎Eigenh. Albumblatt mit wiederholter U. O. O. u. D.‎

‎2 SS. Qu.-8vo. Alt in Passepartout montiert. Die Recto-Seite mit einem Spruchwort in tschechischer Sprache, die Verso-Seite auf Deutsch: "Für Trost spendende Worte des Mitgefühls dankt herzlichst | J. V. Myslbek". - J. V. Myslbek lernte bei Thomas Seidan, war Gehilfe von Vaclav Levy in Prag und studierte auch an der dortigen Akademie bei Josef Trenkwald. "Das Werk Myslbeks, welcher der Generation des 'Prager Nationaltheaters' angehörte und der zum Klassiker der modernen tschechischen Kunst wurde, unterlag verschiedenen Stileinflüssen vom Klassizismus über die Neurenaissance zur Secession, glich sich aber aber auch mit der Antike aus. Myslbeks Arbeiten sind durch tiefe Menschlichkeit und moralische Wahrhaftigkeit gekennzeichnet" (ÖBL VII, 11).‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€90.00 Buy

‎Myslbek, Josef Vaclav, Bildhauer (1848-1922).‎

‎Eigenh. Brief mit U. O. O. u. D.‎

‎1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. An eine Dame: "Ich erlaube mir Ihnen hochverehrte Frau für die warmen Worte der Anerkennung meiner schwachen Leistungen auf dem Gebiete der Töpferkunst, sowie auch für die Gratulation zu meinem Namensfeste meinen innigsten Dank auszusprechen [...]". - J. V. Myslbek lernte bei Thomas Seidan, war Gehilfe von Vaclav Levy in Prag und studierte auch an der dortigen Akademie bei Josef Trenkwald. "Das Werk Myslbeks, welcher der Generation des 'Prager Nationaltheaters' angehörte und der zum Klassiker der modernen tschechischen Kunst wurde, unterlag verschiedenen Stileinflüssen vom Klassizismus über die Neurenaissance zur Secession, glich sich aber aber auch mit der Antike aus. Myslbeks Arbeiten sind durch tiefe Menschlichkeit und moralische Wahrhaftigkeit gekennzeichnet" (ÖBL VII, 11). - Papierbedingt leicht gebräunt und mit einem kleinen Einriß im Mittelfalz.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€100.00 Buy

‎Mâcon / DEMAIZIÈRE (E.).‎

‎L'ÉMEUTE DU PORT DE MÂCON - Affaire des portefaix en 1841 [Tiré à part extrait des Annales de l'Académie de Mâcon, 3e série, tome XXII].‎

‎1922 MÂCON, Protat Frères, Imprimeurs - 1922 - Br.25x16,5 - Plaquette; couverture blanche titrée en noir et rouge, dos muet; (4), 40 et (4) pages; photographie en noir hors pagination du Quai des Marans en tête [Cliché Patremouilly].‎

‎Couverture grisâtre. Bon état. Envoi autographe signé à Mr Gerbaud, Libraire. ******************************** DÉSTOCKAGE - LA BOUTIQUE FAIT UNE REMISE DE 50 % SUR TOUT LE CATALOGUE: LES PRIX AFFICHÉS TIENNENT COMPTE DE LA REMISE DE 50 %. - librairie.passe-temps@orange.fr - 06 78 36 86 46 ***************************‎

Bookseller reference : 44571

Livre Rare Book

Librairie Le Passe-Temps
Meys France Francia França France
[Books from Librairie Le Passe-Temps]

€9.00 Buy

‎MÂLE, Emile (1862-1954)‎

‎Une page in-8°, à en-tête "Ecole française de Rome", datée "Rome, 1937". 5 lignes : lois de l'art et de la morale.‎

‎1‎

Bookseller reference : 8107

Livre Rare Book

Librairie Elisabeth Brunet
Rouen France Francia França France
[Books from Librairie Elisabeth Brunet]

€50.00 Buy

‎Mâle, Emile, historien d'art (1862-1954).‎

‎CDV autographe. S. l. n. d.‎

‎1 ligne. "avec ses bien vifs remerciements". - Ancienne collection de Foville.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€80.00 Buy

‎Mäurer, Gustav, Violinvirtuose (1880-1968).‎

‎Ms. Postkarte mit eigenh. U. Wien, 27. V. 1925.‎

‎1 S. Qu.-8vo. Mit ms. Adresse. An Emilie Schaup in Sachen Autographensammeln und eine allfällige Unterstützung des Österreichischen Musik- und Sangesbundes, als dessen Präsident Mäurer amtierte. - Der aus Wiesbaden stammende Musiker erfuhr seine Ausbildung zum Violinisten u. a. bei Alexander Sebald in Leipzig, Karl Prill in Wien und August Wilhemj in London, "trat seit seinem dreizehnten Lebensjahr öffentlich auf, spielte 1905 erstmals in Wien und unternahm ausgedehnte Konzertreisen. 1910 gründete Mäurer eine eigene Musik- und Gesangsschule in Wien, ab 1920 war er Präsident des Weltmusik- und Sängerbundes, gründete 1924 eine Schule für Violine und 1927 das Internationale Musikarchiv, sowie die Beethoven-Schubert-Gedächtnisstiftung. Mäurer komponiert auch, u. a. das Tonstück 'Siegfried', 'Ein Leben', eine Symphonie in vier Sätzen, eine 'Romantische Phantasie', sowie Studienwerke für Violine und Bearbeitungen" (Nachlässe in Österreich - Personenlexikon).‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€120.00 Buy

‎Médéric Louis Elie Moreau de Saint-Méry (1750-1819) Historien et colon créole, député des Etats généraux de la Martinique, auteur d'un vaste ouvrage sur Saint-Domingue.‎

‎Le constituant martiniquais Moreau de Saint-Méry prend ses marques à Paris.‎

‎Rare lettre de Moreau de Saint-Méry, au moment où il arrive à Paris et devient franc-maçon, illustrant sa manière de s'introduire dans la société parisienne. «Je serai très flatté, Monsieur, d'être un point commun entre Monsieur Dubourg et vous, pour un objet aussi intéressant et pour tout ce qui pourra vous être agréable. Votre paquet partira d'ici au 25 [...]».‎

‎Adresse au dos.. Destinataire : M. Lhéritier, conseiller à la Cour des Aides, à Paris.. Date : 16/11/1785. Lieu : Paris. Format : In-4. Etat : bon. Nombre de documents : 1. Type de document : lettre autographe signée. Nombre de pages : 1/3‎

Bookseller reference : 8434

Livre Rare Book

Traces Ecrites
Paris France Francia França France
[Books from Traces Ecrites]

€600.00 Buy

‎Méhul, Étienne-Nicolas, French composer (1763-1817).‎

‎Autograph letter signed N. p. o. d.‎

‎4to. 2 pp. With autogr. address. To a Monsieur Vandael, asking him to forward an order of plants to the botanist Henry de Vilmorin (1843-1899): "Mon cher Monsieur Vandael, J'ai reçu le petit catalogue de Mr Vilmorin, et voici la liste des plantes que je désire avoir. [followed by a list of 15 plants and theirprices] Je suis bien aise, mon cher Monsieur Candael, d'avoir les plantes ci dessus, Samedi Soir, ou Dimanche Matin. Veuillez bien, je vous prie, avoir la bonté de faire passer ma petite note à Mr Vilmorin, dont j'ignore l'adresse. […]".‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€850.00 Buy

‎Mélanie Hahnemann (1800-1878) Homéopathe française, pionnière de ce domaine.‎

‎Lettre de Mélanie Hahnemann, précurseur de l'homéopathie‎

‎Lettre de Mélanie Hahnemann, seconde épouse de Samuel Hahnemann, pèrede l'homéopathie. Elle fut l'une des premières praticiennes à exercer cette science. "[...] il y a plus de 15 jours, un dimanche, vous avez fait demander si nous pouvions vous recevoir ce jour là ainsi que Mr. Coche. J'ai répondu que je vous attendrais avec grand plaisir ce jour là jusqu'à 4 heures. J'ai attendu inutilement depuis. Comme je crains qu'il n'y ai entre nous quelques malentendus je m'empresse de vous expliquer cela, non que je veuille vous détourner à mon profit de vos occupations ; mais pour que vous sachiez à quoi vous en tenir relativement à la réponse qui a été faite à votre envoyé et au plaisir très grand que vous vous ferez toutes les fois qu'il vous plaira de venir nous voir [...]". Elle lui déclare son admiration pour ses mérites et vertus et renouvelle sa volonté de pouvoir la fréquenter.‎

‎Encre brune sur double feuillet.. Destinataire : Mme Coche. Date : "28 avril". Lieu : S.l.. Format : In-12. Etat : Rares et petites piqûres, pliures horizontales. . Nombre de documents : 1. Type de document : lettre autographe signée. Nombre de pages : 2 pp. 1/2‎

Bookseller reference : 11309

Livre Rare Book

Traces Ecrites
Paris France Francia França France
[Books from Traces Ecrites]

€800.00 Buy

‎Mélesville, (d. i. Anne-Honoré-Joseph Duveyrier), Schriftsteller (1787-1865).‎

‎Eigenh. Brief mit U. Paris, 14. I. 1854.‎

‎2 SS. auf Doppelblatt. 8vo. In französischer Sprache an einen namentlich nicht genannten Adressaten. - Auf Briefpapier mit gepr. Monogramm "DM".‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€130.00 Buy

‎Mérimée‎

‎THEATRE / L'OCASION Mérimée mis en scène par Pierre Vade, envoi‎

‎L'OCASION Mérimée mise en scène et commentaires de Pierre Vade envoi de Pierre Vade vol broché, 125pp, bel état , exemplaire de service de Presse édition du Seuil 1949 ( achevé d'imprimé en 1949) ref/C17‎

Bookseller reference : CZC-2469

Livre Rare Book

Livres & Autographes
Lille France Francia França France
[Books from Livres & Autographes]

€25.00 Buy

‎Mérimée‎

‎THEATRE / L'OCASION Mérimée mis en scène par Pierre Vade, envoi‎

‎L'OCASION Mérimée mise en scène et commentaires de Pierre Vade envoi de Pierre Vade vol broché, 125pp, bel état , exemplaire de service de Presse édition du Seuil 1949 ( achevé d'imprimé en 1949) ref/C17‎

Bookseller reference : CZC-2469

Livre Rare Book

Livres & Autographes
La Madeleine France Francia França France
[Books from Livres & Autographes]

€25.00 Buy

‎Mérimée, Jean François Léonor, painter and chemist (1757-1836).‎

‎Autograph letter signed ("Mérimée"). Paris, 9 Feb. 1822.‎

‎4to. 1¾ pp. Bifolium with integral address panel. To M. de Varennes, on behalf of an inquiery he had promised to do: "J'ai bien des excuses à vous faire d'avoir été si longtems à répondre à la lettre que vous m'avés fait l'honneur de m'écrire. J'avais fait de suite la moitié de votre commission: j'étais allé demander à M. Chénard quelle devrait être la force d'un appareil propre à l'usage auquel vous le destinés et il m'avait dit que pour produire un grand effet il fallait 150 à 160 couples de plaques de 3 ponces de diamètre sur deux. Cette instruction acquise, restait à m'enquérir des prix. J'étais alors occupé d'une distribution prochaine qui eut lieu à notre Ecole le dimanche 27 Janvier et quand j'ai eu le loisir nécessaire j'avais oublié d'achever mon entreprise : enfin, hier, Coulonuriers [?] et Ses bons habitans m'étant revenus à la mémoire, J'ai couru chez Demotiez lui demander le prix de l'appareil tel que M. Chénard me l'avait désigné. Démotiez m'a répondu que pour qu'il fut plus solidement établi il fallait le faire en quatre parties de 40 couples; qu'en donnant une plus grande longueur aux bois il pourrait arriver que le gonflement fît casser le mastic qui scelle les autres. […]". - Some damage to edges and browned; fol. 2 with small tear due to breaking of seal (not touching text); seal remnant.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€1,500.00 Buy

‎MÉRINDOL‎

‎Coupe de bois‎

‎... déffence absolue de couper les bois de chêne vert, chêne blanc et les pins… Procès-verbal d’une curieuse affaire de coupe de bois. En feuille Très bon Mérindol 4 pages in-folio‎

‎édition originale‎

Bookseller reference : 6739

Livre Rare Book

Librairie Seigneur
Le Poêt en Percip France Francia França France
[Books from Librairie Seigneur]

€30.00 Buy

‎MÉRY Gaston‎

‎Lettre autographe signée.‎

‎L.A.S. à son “cher ami” sur papier à en-tête de La Libre Parole, le journal dont il était le rédacteur en chef. Disciple de Drumont, c'est lui qui inventa le terme “racisme”. Très bon 1 lettre A.S.‎

Bookseller reference : 6735

Livre Rare Book

Librairie Seigneur
Le Poêt en Percip France Francia França France
[Books from Librairie Seigneur]

€30.00 Buy

‎MÉRÉ Charles‎

‎Lettre autographe signée‎

‎Belle lettre sur Claude FARRÈRE. en feuille Très bon Paris 1933‎

‎édition originale‎

Bookseller reference : 11977

Livre Rare Book

Librairie Seigneur
Le Poêt en Percip France Francia França France
[Books from Librairie Seigneur]

€20.00 Buy

‎MÉVIL Charles‎

‎MÉVIL Charles‎

‎L.A.S. sans date, adressée à Monsieur Ad. Aubenas, Hôtel Fortia 12, rue de La Rochefoucauld. Mévil informe que "Mr Dosne" (l'agent de change qui réalisait d'énormes affaires immobilières dans ce quartier) revisitera le clos de Monsieur le marquis de Fortia. En feuille Très bon Avant 1843‎

Bookseller reference : 10184

Livre Rare Book

Librairie Seigneur
Le Poêt en Percip France Francia França France
[Books from Librairie Seigneur]

€45.00 Buy

‎MÉZIÈRES (P.J.).‎

‎Histoire d'un Paysan de France.Le Retour à la Terre.Roman.‎

‎Paris,Figuière,1928 ; petit in-8°,broché,couverture beige imprimée en noir et rouge;187pp.; couverture légèrement poussiéreuse avec quelques piqûres.‎

‎Envoi autographe signé de l'auteur "…des Ecrivains Combattants".On joint 1 Lettre autographe signée de l'auteur (2pp.in)8°,lettre d'envoi de son livre dans laquelle il prône le retour à la terre et la lutte "contre les néfastes doctrines du Communisme".(GrG)‎

Bookseller reference : c2054

Livre Rare Book

Livres Anciens N. Rousseau
Reuilly France Francia França France
[Books from Livres Anciens N. Rousseau]

€18.00 Buy

‎Möbius, Karl August, Zoologe und Ökologe (1825-1908).‎

‎Albumblatt mit eigenh. U. Kiel, 10. IX. 1881.‎

‎130 x 115 mm. Auf Trägerkarton montiert. "Die Opferung einer großen Menge junger Keime ist das Mittel der Natur, wenigen Keimen die Reife zu sichern".‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€280.00 Buy

‎Mögele, Franz, Musiker und Komponist (1834-1907).‎

‎"Bitte". Eigenh. Musikmanuskript mit Namenszug am Titel. O. O. u. D.‎

‎Titel und 2 SS. auf Doppelblatt. Qu.-4to. Liniertes Notenpapier. Mit eh. unterlegtem Text des nach einem Gedicht von Nikolaus Lenau in Musik gesetzten Liedes "für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte". - Franz Mögele studierte Klavier, Komposition und Generalbaß am Wiener Konservatorium, erhielt 1850 ein Engagement als Violinspieler im Orchester des Theaters an der Wien und spielte später an mehreren Wiener Vorstadtbühnen. Er wirkte als Kapellmeister am Thaliatheater und fungierte längere Zeit als Chormeister der "Währinger Liedertafel". Ab 1858 trat er mit eigenen Kompositionen, vor allem Operetten und Opernparodien, hervor. Mögele komponierte u. a. die Opern "Friedrich, der Heizbare", "Leonardo und Blandine" sowie die parodistische Symphonie "Die Hölle, das Fegefeuer und der Himmel" für Orchester.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€850.00 Buy

‎Möller, Richard, Musiker (geb. 1897).‎

‎Eigenh. Brief mit U. Hamburg, 11. I. 1918.‎

‎3 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. An den Musikwissenschaftler, -kritiker und Librettisten Richard Batka: "[...] Schon oft habe ich mit Freude das von Ihnen herausgegebene: 'Notenbüchlein der Anna Magdalena Bach' zur Hand genommen. Leider hat es noch immer nicht die Verbreitung gefunden, die es verdiente; - müßte es doch als rechtes Hausmusik-Büchlein eigentlich in jedem musikliebenden Hause zu finden sein. Nun kam mir vor kurzem der Gedanke, das Büchlein auf dem Umwege über die Laute wieder in die Hausmusik einzuführen [...]". - Mit Adreßstempel.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€220.00 Buy

‎Möllhausen, Balduin von, Schriftsteller und Bibliothekar (1825-1905).‎

‎Eigenh. Brief mit U. Potsdam, 16. VII. 1879.‎

‎1 ½ SS. 8vo. An Herrn Alexander Hesse in Graz: "Ihr überaus schmeichelhaftes Schreiben hat mir viel Freude gemacht, u. beeile ich mich, Ihrem Wunsche sofort entgegenzukommen […] Noch viel lieber wäre ich selbst nach Gratz gekommen, von welcher Stadt ich so viel Schönes hörte. Auch unser Potsdam liegt inmitten einer geistvollen Naturumgebung, allein bei diesem ewigen Regenwetter möchte man schier verzweifeln […]". - 1848 entschloss er sich zur Auswanderung von Berlin in die USA, erreichte 1850 New York und schloss sich im folgenden Jahr der privaten Forschungsexpedition des Herzogs Paul Wilhelm von Württemberg in die Rocky Mountains an. Auf dem Rückweg überwinterte Möllhausen allein bei dem Indianerstamm der Omahas und kehrte 1853 an Bord eines Schiffes, das Grizzlybären transportierte, nach Berlin zurück. Auf Empfehlung Alexander von Humboldts erhielt er eine Anstellung als topographischer Zeichner bei einer Expedition (1853/54) durch den nordamerikanischen Kontinent; 1856/57 erforschte er den Verlauf des mittleren Colorado. Seit 1858 lebte Möllhausen. als Kustos der Kgl. Bibliotheken in Potsdam. Mit seinen Reiseschilderungen, natur- und völkerkundlichen Arbeiten, 46 Romanen und 80 Novellen wurde er zu einem der populärsten ethnographischen Abenteuerschriftsteller seiner Zeit.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€120.00 Buy

‎Mönnich, Horst, Schriftsteller (geb. 1918)‎

‎Eigenh. Manuskript sowie eigenh. Begleitbrief mit U.‎

‎o.J. Breitbrunn am Chiemsee, 14. XII. 1988, Verschied. Formate. Zus. 2 Seiten.‎

‎Das Personenverzeichnis aus seinem Hörspiel "Die Furcht hat große Augen" (1957).‎

Bookseller reference : 41793

‎Mörath, Anton, Archivdirektor (1848-1910).‎

‎6 Briefe mit eigenh. U. Krumau, 12.II. 1907-30.VII. 1907.‎

‎Zusammen 6 SS. Folio bzw. 8vo. Begleitbriefe zur Rücksendung von Büchern an die Direktion der Universitätsbibliothek Wien. - Der gebürtige Grazer war Direktor des Fürstlich Schwarzenberg’schen Centralarchivs in Krumau und Verfasser zahlreicher Aufsätze über den Steigerwald, insbesondere die Scheinfelder Gegend; 1902 veröffentlichte er die Monographie über ‘Schloß Schwarzenberg in Franken, das Stammhaus der Fürsten zu Schwarzenberg’. Vgl. DBA I 852, 40-41 und II 904,75. - Alle Briefe mit Stempel des “Fürstl. Schwarzenberg’schen Centralarchivs”.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€100.00 Buy

‎Mörbitz, Bernhard, Schauspieler (1872-1906).‎

‎Visitenkarte mit eigenh. Notiz und U. [Poststempel: Mannheim, 2. I.] 1906.‎

‎Schmales Visitkartenformat. Beiligend ein eh. adr. Kuvert. An den Schriftsteller W. A. Eberwein: "Lieber Willy! Empfange meine und meiner Kinder aufrichtigste Glückwünsche für 1906 für Dich und Deine Familie. Gott sei immer mit Euch [...]".‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€90.00 Buy

‎Mörner, Birger, Schriftsteller und Diplomat (1867-1930)‎

‎Porträtfotografie mit rückseit. Beschriftung seiner Frau Gertrud.‎

‎o.J. , Ohne Ort und Jahr, 20 x 16 cm.‎

‎Widmung von Gertrud Mörner (1900-1983) an Johannes von Guenther.‎

Bookseller reference : 49530

‎Möser, (Georg Friedrich) Albert, deutscher Lyriker (1835-1900).‎

‎Kabinettphotographie mit U. Dresden, um 1890.‎

‎10:6 cm.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€58.00 Buy

‎Möser, Albert, Schriftsteller (1835-1900).‎

‎Eigenh. Brief mit U. Dresden, 15. VIII. 1868.‎

‎3¼ SS. auf Doppelblatt. 8vo. An einen Verleger: "Einige Zeit in Gohlis verweilend empfing ich von Robert Hamerling die Nachricht, daß er Ihnen den Verlag einer Gesammtausgabe [!] meiner lyrischen Gedichte angeboten, und zugleich die Aufforderung, mich persönlich zu Ihnen in Beziehung zu setzen [...]". - Bis zu seiner Pensionierung 1897 am Wettiner Gymnasium tätig, hat sich Möser über Jahre hinweg als "feinsinniger Lyriker [...] seinen Platz in der deutschen Literaturgeschichte erworben [...]" (Biogr. Jahrb. und Dter. Nekrolog, 5, (1903); zit. n. DBA I 852, 307) und galt “als einer der besten deutschen Dichter zwischen 1880 und 90 [...]" (Geißler, Führer durch die dte. Lit. des 20. Jhdts., 1913, (618); zit. n. DBA II 904, 358). Besonders hingezogen fühlte sich Möser zu Robert Hamerling, dessen an ihn gerichtete Briefe er ein Jahr nach Hamerlings Tod (1899) veröffentlichte.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€100.00 Buy

‎Mössbauer, Rudolf Ludwig, Physiker und Nobelpreisträger (1929-2011)‎

‎"Neutron Beam Research". Sonderdruck mit eigenh. Widmung und U.‎

‎o.J. Grenoble, Juni 1974, Fol. 4 Seiten.‎

‎"Vom Autor übermittelt R. L. Mössbauer". - 1961 erhielt er zusammen mit Robert Hofstadter den Nobelpreis für Physik "für seine Untersuchungen zur Resonanzabsorption von Gammastrahlung und die in diesem Zusammenhang gemachte Entdeckung des nach ihm benannten Effektes", den sog. Mössbauer-Effekt. Die nach ihm benannten Mössbauer-Spektrometer werden bei den NASA-Marsmissionen eingesetzt. Mössbauer ist Träger des Bayrischen Verdientsordens. .‎

Bookseller reference : 50608

‎Mössl, Alois, Schauspieler (1869-1910?).‎

‎Eigenh. Brief mit U. und Portraitphotographie mit eigenh. Widmung und U. Meiningen, 6. II. 1897.‎

‎2 SS. Groß-4to. Die Portraitphotographie (dat. Ostrau, 29. V. 1905) im Format 110:170 mm. An einen namentlich nicht genannten Adressaten über ein Gastspiel der Meininger Hofbühne: "Wollen mir Ew. Hochwohlgeboren eine höfliche Anfrage gestatten, und verbinden Sie mich durch geneigte Antwort zu großem Danke. Wie alljährlich unternehmen die ersten Kräfte der Meininger Hofbühne unter meiner Leitung eine größere Gastspieltournée und erlaube ich mir daher die ergebene Anfrage, ob sich in der ersten Hälfte Mai ein eventuell zweimaliges Gastspiel lohnend arrangieren ließe. Zusagenden Falles erbitte ich von Ew. Hochwohlgeboren gütige Angabe der Bedingungen, sowie der üblichen Vorverkaufsstellen […]". - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf "Erstes deutsches Hoftheater-Ensemble". - Die Portraitphotographie aus dem Atelier Meffert in Meiningen zeigt Mössl sitzend, auf der Verso-Seite die Widmung: "Frau Kittel in freundlicher Verehrung und Hochschätzung zugeeignet [...]".‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€150.00 Buy

‎Müchler, Karl Friedrich, Schriftsteller (1763-1857).‎

‎Eigenh. Brief mit U. ("Müchler"). Berlin, 11. X. 1897.‎

‎1 S. 8vo. "Anliegend erhalten Sie, mein verehrtester Herr und Freund, zu Ihrer Handschriftsammlung wieder einen Brief von Hofrath Reinbeck und dem Schauspieler Seidelmann. Es werden sich unter meinen Papieren wohl noch mehrere Handschriften finden, und, wenn dies der Fall ist, werde ich mir ein Vergnügen daraus machen, sie Ihnen mitzutheilen [...]".‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€850.00 Buy

‎Müchler, Karl Friedrich, Schriftsteller (1764-1857).‎

‎Ausschnitt mit eigenh. U. Berlin, 27. IV. 1808.‎

‎Ca. 90:170 mm. Der in Stargard (Pommern) geborene Schriftsteller war im preußischen Verwaltungsdienst tätig und wandte sich nach Preußens Niederlage der Schriftstellerei zu. "Seiner entschieden preußisch-patriotischen Gesinnung entsprechend, verfaßte Müchler in aufklärerisch-erzieherischer Absicht Lyrik und Prosa, ferner Anekdoten, Denksprüche und andere Formen witzig-belehrender Unterhaltung, in denen er sich u. a. an Frauen und Jugendliche wandte" (DBE). Vgl. auch Kosch II, 1785f.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€120.00 Buy

‎Müchler, Karl Friedrich, Schriftsteller (1764-1857)‎

‎Eigenh. Brief mit U.‎

‎o.J. Berlin, 17. X. 1848, Gr.-8°. 1/2 Seite. Doppelblatt mit Adresse.‎

‎An Bücking [?] in Berlin, wegen seiner Schrift "Friedrich der Große; zur richtigen Würdigung seines Herzens und Geistes" und mit Übersendung eines Gelegenheitsgedichtes. - Müchler war seit 1785 im preuß. Verwaltungsdienst tätig, bis er sich nach der Niederlage Preußens 1806 der Schriftstellerei zuwandte. Seiner entschieden preußisch-patriotischen Gesinnung entsprechend, verfaßte er in aufklärerisch-erzieherischer Absicht Lyrik und Prosa, ferner Anekdoten, Denksprüche und andere Formen witzig-belehrender Unterhaltung.‎

Bookseller reference : 39894

‎Müchler, Karl Friedrich, Schriftsteller (1764-1857).‎

‎Eigenh. Brief mit U. Berlin, 23. XII. 1844.‎

‎1½ SS. auf Doppelblatt. 8vo. Mit Adresse. An Hrn. Krichheff [?]: "Schon glaubte ich, daß das Weihnachtslied, welches ich Ihnen, mein hochgeschätzter Herr und Freund! im verfloßnen Jahre übergab, mein letztes, folglich mein Schwanengesang sein würde, aber es sind doch noch einige Körner Sand in dem Stundenglase meines Lebens [...]". - Der in Stargard (Pommern) geborene Schriftsteller war im preußischen Verwaltungsdienst tätig und wandte sich nach Preußens Niederlage der Schriftstellerei zu. "Seiner entschieden preußisch-patriotischen Gesinnung entsprechend, verfaßte Müchler in aufklärerisch-erzieherischer Absicht Lyrik und Prosa, ferner Anekdoten, Denksprüche und andere Formen witzig-belehrender Unterhaltung, in denen er sich u. a. an Frauen und Jugendliche wandte” (DBE). Vgl. auch Kosch II, 1785f.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€100.00 Buy

‎Mücke, Heinrich, deutscher Historienmaler (1806-1891).‎

‎Eigenh. Brief mit U. Düsseldorf, 5. IX. 1840.‎

‎1 S. 8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief). Inhaltsreicher Brief an den befreundeten Historienmaler Rudolph Mayer in Dresden, in dem Mücke ihn unter anderem bittet, Pate seines Kindes zu werden: "Sie werden uns gewiß gezürnt haben, daß wir auf Ihre lieben Briefe gar nicht mehr geantwortet haben, Sie wissen aber wie es geht und namentlich hatte meine öftere Abwesenheit in Heltorf viel Schuld daran. Dort bin ich ganz fertig, was mir eine wahre Erleichterung ist. Von Bonn werden Sie mancherlei über unser hiesiges Leben erfahren haben u. schweige daher davon weil sich seitdem nichts von Bedeutung ereignet hat. Ihnen u. Ihrer lieben Frau habe ich aber besonders mitzutheilen daß meine Frau am 14. Sptbr. Abends glücklich von einem starken Töchterchen entbunden worden ist. Bis jetzt alles recht gut, meine Frau stillt das Kind nicht u. so werden wohl hoffentlich die fatalen Nerven-Verstimmungen ausbleiben. Das Kind wird mit Kuhmilch aufgezogen u. trinkt tüchtig. Nun haben wir lieber Mayer an Sie die angelegentliche Bitte, ob Sie uns nicht die Freude machen wollen u. als Pathe bei dem Kinde sein. Wenn es Ihnen recht ist würde ich dann Hach oder einen anderen den Sie uns dann näher bezeichneten als Ihren Stellvertreter dazu einladen. Nehmen Sie diese Bitte als einen Beweis an wie sehr wir in steter Liebe u. Anhänglichkeit an Sie alle denken u. wünschen daß dieser Familienbund bliebe wenn wir auch sehr getrennt von einander leben sollten. Wie geht es Ihrer Frau u. Kindern? Schreiben Sie recht bald. Ihre Einrichtungen u. Neubauten werden Sie wohl vollendet haben u. fleißig an der Arbeit sein. Gern möchte ich Sie da so manchmal besuchen. Daß Heubel todkrank war werden Sie wissen. Hach begleitete ihn nach Rom [...]". - Ausriss mit Textverlust (Unterschrift).‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€180.00 Buy

‎Mügge, Theodor, Schriftsteller (1806-1861).‎

‎Eigenh. Schriftstück. O. O. u. D.‎

‎1 S. 8vo. Bleistiftnotiz am unteren Rand von fremder Hand: "Th. Mügge". Betitelt "Reliquie. Aus Friedrich von Sallets Nachlaß vom Jahre 1841 / Ballade": "Es war ein König von Thule / Zu seinem Volk der sprach: / ‚Geh nur erst in die Schule / die Freiheit folgt schon nach […]". - Theodor Mügge studierte in Berlin Geschichte, Philosophie und Naturwissenschaften. "Veröffentlichungen über die politischen Reformen in England und Frankreich sowie über die Zensurverhältnisse in Preußen brachten ihn in Schwierigkeiten mit den Behörden. 1848 war er an der Gründung der nationalliberalen Berliner 'Nationalzeitung' beteiligt" (DBE). Mügge veröffentlichte Reisebeschreibungen (u. a. eine "Reise durch Skandinavien", 4 Bde., 1843/44) "und profilierte sich auch als erfolgreicher Unterhaltungsschriftsteller. Mit seinen Erzählungen (u. a. 'Leben und Lieben in Norwegen', 2 Bde., 1858) und Romanen (u. a. 'Der Voigt von Silt', 2 Bde., 1851) gehörte er zu den beliebtesten Leihbibliotheksautoren seiner Zeit" (ebd.).‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€220.00 Buy

‎Mühl, Karl Otto, Schriftsteller (geb. 1923)‎

‎Eigenh. Manuskript mit U.‎

‎o.J. Ohne Ort [Wuppertal], 9. XII. 1974, 8°. 1 Seite. Mit eigenh. Umschlag.‎

‎"Ein Mann, der aufgrund seiner verkrampften Eigenwilligkeit schon einmal gescheitert ist, kommt in eine neue Umgebung. Man wittert in ihm einen naiven, aber gefährlichen Moralisten. Feindschaft schlägt ihm entgegen. Er projiziert zurück, unterschtützt einen 'Missbrauchten', der das garnicht möchte. Das muss sich bis zum Ende des ersten Drittels hinziehen, während die entscheidende Phase, - 'Rotterdam' bereits entfaltet wird [...]"‎

Bookseller reference : 30932

‎Mühlbach, Louise, d. i. Clara Mundt, Schriftstellerin (1814-1873).‎

‎Eigenh. Brief mit U. Berlin, 15. VII. 1870.‎

‎2 SS. 8vo. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Meinen herzlichsten Dank für die freundliche Uebersendung der Blätter Ihrer 'Süddeutschen Frauenzeitung', die ich mit viel Interesse gelesen habe, mit deren Geist und Tendenz ich vollkommen übereinstimme. Besonders hat mich, neben vielen anderen anregenden Artikeln die in Nov 6 angefangene Kritik oder Widerlegung (wie Sie's nennen wollen) der Frau Elise Polko gegenüber Fanny Lewald's Beweisen über die Frauenfrage, innigst erfreut […]". - Auf Briefpapier mit gedr. Monogramm. - Mühlbachs schriftstellerische Entfaltung vollzog sich unter dem Einfluß des jungdeutschen Autors Theodor Mundt, den sie 1839 heiratete. 1848-50 führte sie in Breslau, seit 1851 in Berlin einen Salon, der Treffpunkt der bürgerlichen und adligen Elite war. Ihr Frühwerk galt der Frauenthematik (u.a. "Frauenschicksal", 2 Bde., 1839, (2)1848; "Aphra Behn", 3 Bde., 1849). Später verfasste sie zahlreiche historische Romane.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€250.00 Buy

‎Mühlbach, Luise (d. i. Clara Mundt), Schriftstellerin (1814-1873)‎

‎Eigenh. Albumblatt mit U. "L. Mühlbach".‎

‎o.J. , Ohne Ort und Jahr, Qu.-Kl.-8°. 1 Seite.‎

‎"Vertrauen und Freundschaft ist wie der Schaum, der auf der Woge kräuselt, und die Gedanken und Tage unseres Lebens verrauschen wie sie." - An der Revolution von 1848 nahm das politisch liberal engagierte Ehepaar Wundt regen Anteil. In Berlin führte Luise Mühlbach einen bekannten Salon.‎

Bookseller reference : 49576

‎Mühlbach, Luise (d. i. Clara Mundt), Schriftstellerin (1814-1873)‎

‎Eigenh. Brief mit U. "Clara Mundt".‎

‎o.J. Berlin, 21. V. 1861, Gr.-8°. 4 Seiten. Doppelblatt. Gelbliches Papier.‎

‎An ihre Freundin Nichte Frida mit Dank für eine geschenkte Malerei auf einer Tischplatte und mit der Anregung, ihr Talent richtig zu nützen: "[...] Male 4-8 recht hübsche Blätter in der Größe gewöhnlicher Album, etwa das Papier 1 Fuß hoch 1 1/2 Fuß breit [...] Male zum Beispiel 4 Blätter, die vier Jahreszeiten, 1 Blatt mit Frühlingsblumen, dito, Sommer, Herbst und Winter, da würde ich auf dunklem Papier ein Fenster malen, eine Glasscheibe mit gefrorenen Blumen. Dann male 4 Blätter, in der Mitte ein sogenannter Album Vers [...] Die Anfangsbuchstaben Initialen in der Art des Mittelalters [...] et müßt doch mit'n Dübel to gehn, wenn dat Dich nich 100 Thaler einbrächte. Ich weiß Mittel sie in Wiesbaden zur Anschauung zu bringen, und da sind so viel Engländer, und die zahlen gut, und sind erst 8 Blätter verkauft, so bekommst Du auf 100 Bestellungen, das bin ich überzeugt [...]" - Ihre ersten schriftstellerische Versuche schickte Luise Mühlbach an den Schriftsteller Theodor Mundt (1808-1861), trat mit ihm in Briefwechsel, lernte ihn später persönlich kennen und heiratete ihn am 18. Juni 1839 in Neubrandenburg. An der Revolution von 1848 nahm das politisch liberal engagierte Ehepaar regen Anteil. In Berlin führte Luise Mühlbach einen Salon, in dem u. a. Herzog Ernst von Sachsen-Coburg, Prinz Georg von Preußen, Fürst Pückler-Muskau, Fanny Lewald, Adolf Stahr und Karl Gutzkow verkehrten.‎

Bookseller reference : 41212

‎Mühlbacher, Engelbert, österr. Historiker u. Diplomatiker (1843-1903)‎

‎Konvolut von 2 Zeugnissen m. eigenh. Unterschrift.‎

‎Wien, 1901. Zus. 2 S., Fol.‎

‎Kolloquien-Zeugnisse (Lateinische Paläographie) der Philosophischen Fakultät der Universität Wien, ausgestellt für den Grazer Pädagogen und Schriftsteller Karl Köchl. - Gefaltet u. gelocht. Kl. Randläsuren.‎

Bookseller reference : 45636

‎Mühlberger, Josef, Schriftsteller 1903.1985‎

‎Eigenh. Albumblatt mit U.‎

‎o.J. Ohne Ort, 8. VI. 1953, Quer-8°. 1 Seite.‎

‎"Durch Geduld wird aus einem Sandkorn eine Perle. (Chinesisch) [...]".‎

Bookseller reference : 52436

‎Mühlberger, Josef, Schriftsteller und Journalist (1903-1985).‎

‎Albumblatt mit eigenh. U. O. O. u. D.‎

‎1 S. 8vo. Mit einem montierten Zeitungsausschnitt seines Gedichtes "Landschaft".‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€90.00 Buy

‎Mühlenfels, Elfriede von, Schriftstellerin (um 1810-1884)‎

‎Eigenh. Brief mit U.‎

‎o.J. , Ohne Ort und Jahr, 8°. 4 Seiten. Doppelblatt.‎

‎An einen Hofrat wegen einer Konferenz mit Major Johann Friedrich Anton Serre auf Maxen, über eine Unterstützung und die Herausgabe des "Dresdner Albums" (Berlin 1856). Serre war einer der Mitbegründer der Deutschen Schillerstiftung, um die es hier wohl geht. - Mühlenfels stammte aus einer mecklenburgischen Familie und lebte in Dresden.‎

Bookseller reference : 33213

‎Mühler, Heinrich Gottlob von, kgl. preußischer Staats- und Justizminister sowie Kronsyndikus (1780-1857).‎

‎Brief mit eigenh. U. Berlin, 1. IV. 1837.‎

‎½ S. Folio. An das kgl. Oberlandesgericht zu Bromberg: "Der Herausgeber des Centralblattes für Preußische Juristen, K. F. Bauer hierselbst, hat sich erboten, ein Exemplar desselben von seinem anfänglichen Erscheinen an und für die Zukunft sämmtlichen Obergerichten unentgeldlich zu liefern. Das königliche Oberlandesgericht wird demzufolge das ihm bestimmte Exemplar durch die Kanzlei des Justiz Ministeriums zugefertigt erhalten [...]". - Mit zeitgenöss. Bearbeitungsvermerken und kleinen Läsuren am linken Rand.‎

MareMagnum

Inlibris
Wien, AT
[Books from Inlibris]

€240.00 Buy

Number of results : 69,449 (1389 Page(s))

First page Previous page 1 ... 974 975 976 [977] 978 979 980 ... 1038 1096 1154 1212 1270 1328 1386 ... 1389 Next page Last page